Manfred Brunner - kabarett fleckerlteppich bei der Vorpremiere im AERA es lebe der Chat - kabarett fleckerlteppich bei der Vorpremiere im AERAClaudia Czepelak - kabarett fleckerlteppich bei der Vorpremiere im AERAClaudia Czepelak - kabarett fleckerlteppich bei der Vorpremiere im AERARob van Ros - kabarett fleckerlteppich bei der Vorpremiere im AERARob van Ros - kabarett fleckerlteppich bei der Vorpremiere im AERAEventfotos von Piks.at



Kabarett Fleckerlteppich

Strasshofer Kellertheater

KM Keramik Manufaktur

Platzieren Sie Ihr Logo hier und nutzen Sie das umfangreiche Zusatzangebot: Ihre Werbung ist auf mehreren 100 Seiten sichtbar, Sie werden in unser weitreichendes Netzwerk eingebunden - und noch einiges mehr. Rufen Sie uns an!

Vorpremiere Kabarett Fleckerlteppich: Es lebe der Chat | 4. April 2011

Manfred Brunner wollte zu seinem 50. Geburtstag sein eigenes Kabarett spielen ... aber was eigentlich relativ zügig begonnen hat – der erste Teil des Stücks war in einer Nacht zu Papier gebracht, dauerte dann aufgrund widriger Umstände und den allgemeinen Misslichkeiten des Lebens doch zwei Jahre. Die Kabarettgruppe Fleckerlteppich wurde Anfang Jänner aus der Taufe gehoben und gestern abend war es dann endlich soweit – Es lebe der Chat feierte seine Vorpremiere.

Wer noch nie gechattet hat, hat wahrscheinlich keinen Computer und wer einen Computer hat und noch nie gechattet hat, lügt. Witzig inszeniert begleiten wir zwei Singles durch das turbulente Abenteuer Singlebörse, Internetdate und was einem dabei so alles widerfahren kann. Robert, Nickname „Hübscher“ trifft im Internet auf Claudia, den „Schmetterling“. Aus dem kleinen Magistratsbeamten Robert wird ein Pilot, die Billa-Kassiererin mutiert zur Businesslady. Und damit beginnt eine spritzige und flotte Verwechslungskomödie, die in eine emotionale Katstrophe zu münden droht ...
Rob van Ros überzeugt im Bademantel, mit Hausschuhen und ungewaschenen Socken genauso wie mit Hemd und Krawatte – und mit Ed Hardy-Tretern. Von der ausdrucksstarken Claudia Czepelak kann sich selbst Cindy von Marzahn noch Modetips holen. Manfred Brunner begleitet die Geschichte als Kommentator und Übersetzer, denn nicht allen ist geläufig, was ein 16er-Blech oder die Wipplinger Brosch ist.

Knapp zwei Stunden vergehen rasch und das Ende ist überraschend ... und lässt - vom Autor durchaus gewollt - ein grübelndes Publikum fast den Schlussapplaus vergessen. Karl Farkas hätte dazu gesagt: Schauen Sie sich das an.

Buch, Regie und Inszenierung: Manfred Brunner
Robert, der Hübsche: Rob van Ros
Claudia, der Schmetterling: Claudia Czepelak
Termine: Premiere - 6. April 2011, 19.30 Uhr (es sind noch wenige Restkarten erhältlich)
Ort: Aera, Gonzagagasse 11, 1010 Wien
Mehr Info: http://fleckerlteppich.at

*Zum Blättern innerhalb der Bilder einfach links oder rechts ins Bild klicken!

 

[x] Galerie schliessen

PiKS - Eventfotos

info@piks.at, Tel. +43 (0) 664 494 69 84 | Impressum
© Weaverbird - Hosted by BroadLakeServers

 

Eventkalender für Österreich