Cafe Hummel - KriminachtRobert ShumyKriminacht im Cafe Hummel  - Dieter KmelaKriminacht im Cafe Hummel - Dieter Kmela, Peter RappKriminacht Cafe Hummel Peter RappKriminacht im Cafe Hummel - Dieter Kmela, Peter RappEventfotos von Piks.at



Kabarett Fleckerlteppich

Strasshofer Kellertheater

KM Keramik Manufaktur

Platzieren Sie Ihr Logo hier und nutzen Sie das umfangreiche Zusatzangebot: Ihre Werbung ist auf mehreren 100 Seiten sichtbar, Sie werden in unser weitreichendes Netzwerk eingebunden - und noch einiges mehr. Rufen Sie uns an!

Die KRIMINACHT im Wiener Kaffeehaus
Lesung von Dieter Chmelar und Peter Rapp aus dem Buch
'Der Hexer' von Edgar Wallace
Cafe Hummel - 20. September 2011

Dieter Chmelar und Peter Rapp lasen aus dem Buch 'Der Hexer' von Edgar Wallace.

Bereits zum siebenten Mal fand am 20. September 2011 die Kriminacht im Wiener Kaffeehaus statt.

Bestärkt durch den großen Erfolg des Vorjahres, holte sich das Cafe Hummel auch heuer wieder Peter Rapp und Dieter Chmelar für diesen Abend. Am Programm stand "Der Hexer" von Edgar Wallace. Nach der Begrüßung durch die Chefin des Hauses, Christina Hummel, bekam man einen Überblick über den Autor und die diversen Verfilmungen, präsentiert in herrlich kurzweiliger Doppelconference der beiden Protagonisten. Musikalisch untermalt von Rober Shumy, der gezielt krimibehaftete Titel wählte.

Darauf folgte ein Auszug aus dem Originalroman, abgerundet sollte durch den Film werden. In diesem Fall wollte aber die Technik leider nicht so ganz mitspielen. Peter Rapp und Robert Shumy sprangen spontan in die Bresche und auf die Bühne und improvisierten zur Begeisterung des Publikums einfach drauf los. Da gab es Ring of Fire und gleich drauf den G'schupften Ferdl ... besser geht's nicht!

Das Cafe Hummel war bis zum letzten Platz gefüllt.

*Zum Blättern innerhalb der Bilder einfach links oder rechts ins Bild klicken!

 

[x] Galerie schliessen

PiKS - Eventfotos

info@piks.at, Tel. +43 (0) 664 494 69 84 | Impressum
© Weaverbird - Hosted by BroadLakeServers

 

Eventkalender für Österreich