Kristallwelten

*Zum Blättern innerhalb der Bilder einfach links oder rechts ins Bild klicken!

Eine fantastische Welt zwischen Illusion und Wirklichkeit, Tag und Traum, Licht und Dunkelheit ...

Swarovski Kristallwelten heißt der 1995 vom österreichischen Künstler André Heller zum hundertjährigen Firmenjubiläum des österreichischen Kristallerzeugers Swarovski an dessen Stammsitz in Wattens, Tirol errichtete Freizeitpark rund um das Thema Kristalle.

André Heller schuf mit den Künstlern Brian Eno, Susanne Schmögner, Paul Seide und anderen eine „illusionistische Glitzerwelt in 14 Wunderkammern“ im Inneren eines künstlich geschaffenen wasserspeienden Riesen. Mittlerweile avancierten die Kristallwelten zu einer der größten Touristenattraktionen in Österreich und belegen mit durchschnittlich 700.000 Besuchern pro Jahr die Nummer zwei bei den Museen hinter Schloss Schönbrunn in Wien.

Eine erste Erweiterung der Kristallwelten erfolgte 2003 unter der Mitarbeit von Fabrizio Plessi, Thomas Feuerstein, Hans Magnus Enzensberger sowie der Brüder Peter Neuwirth und Roland Neuwirth. Zum 30. November 2007 wurde eine neuerliche Erweiterung der Kristallwelten abgeschlossen. Das Konzept dazu stammte wieder von André Heller, diesmal in Zusammenarbeit mit dem international erfolgreichen Musiker Brian Eno sowie dem britischen Künstler Jim Whiting.

[x] Galerie schliessen

PiKS - Eventfotos

info@piks.at, Tel. +43 (0) 664 494 69 84 | Impressum
© Weaverbird - Hosted by BroadLakeServers

 

Eventkalender fr sterreich